Düngen von Weizen mit Polysulfat

Haupteigenschaften

  • Mehrnährstoffdünger: Schwefel, Kalium, Magnesium und Calcium in Sulfatform
  • Natürliches Mineral (Polyhalit) mit monokristalliner Struktur
  • Vollständig löslich, mit Bereitstellung aller Nährstoffe für die Versorgung der Pflanzen
  • Geringer Chloridgehalt, neutraler pH-Wert, sehr niedriger Salzgehalt
  • Gute und gleichmäßige Streufähigkeit auf dem Feld, bis zu mindestens 36 m
  • Vollkommen natürlich, klimaschonend, zugelassen für den ökologischen Landbau

Funktionen von S, K, Mg und Ca in der Weizenkultur

  • Schwefel ist ein essentieller Baustein von Proteinen: S wird für die Synthese von drei der erforderlichen Aminosäuren benötigt
  • Kalium sichert Ertrag und Qualität: Zuckertransport, Stomata-Steuerung, Kofaktor zahlreicher Enzyme, verminderte Anfälligkeit gegenüber Pflanzenkrankheiten
  • Magnesium zur Stärkung der Photosynthese: Zentraler Bestandteil des Chlorophyllmoleküls
  • Calcium für eine robuste und gesunde Kultur: Ein wichtiger Baustein der Zellwände und reduziert die Anfälligkeit gegenüber Krankheiten.

Empfehlungen für Schwefel auf der Grundlage von N-Ausbringungsmengen

N-Menge Empfohlene Schwefelmenge
kg N/ha kg SO3/ha kg S/ha
100 25 10
150 38 15
200 50 20
250 63 25


Nährstoffaufnahme (Nährstoffentzug) durch Weizenkultur

Nährstoff Aufnahme (kg/t) Aufnahme (kg/ha)
  Frucht Stroh Insgesamt Frucht
5 t/ha
Stroh
2,5 t/ha
Insgesamt Frucht
8 t/ha
Stroh
4 t/ha
Insgesamt
K2O 5,0 12,5 17,5 25 30 55 40 50 90
K 4,1 10,3 14,4 21 21 42 33 41 74
SO3 3,4 1,3 4,7 17 3 20 27 5 32
S 1,4 0,5 1,9 7 1 8 11 2 13
MgO 1,3 0,8 2,1 4 2 8 10 3 13
Mg 0,8 0,2 1,3 4 1 5 6 2 8
CaO 0,6 1,9 2,5 3 5 8 5 7 12
Ca 0,4 1,3 1,7 2 3 5 4 5 9

Quelle: UNIFA

Praktische Hinweise für das Düngen von Weizen mit Polysulfat

  • Eine Düngung mit Polysulfat liefert den gesamten von der Weizenkultur benötigten Schwefel
  • Schwefel wird passend zur Stickstoffmenge benötigt, so dass komplette Proteine hergestellt werden können. Der Proteingehalt ist ein wichtiger Aspekt der Weizenkornqualität
  • 100 kg Polysulfat sind in der Regel eine geeignete Düngermenge für Weizen, die den gesamten Schwefel- und Kalziumbedarf deckt. Auch enthält es die Hälfte oder mehr vom entzogenen Kali und Magnesium.
  • Achten Sie auf eine ausreichende Bereitstellung von Kali, wenn das Stroh vom Feld entfernt wird
  • Bringen Sie Polysulfat im frühen Frühjahr aus, wenn die Wachstumsphase des Winterweizens beginnt - in der Regel während der frühen Bodenbearbeitung
  • Bei Sommerweizen wird Polysulfat bei der Aussaat auf das Saatbett gegeben

Von Polysulfat mit der empfohlenen Düngermenge (100 kg/ha) für Weizen mit einem Getreideertrag von 6 t/ha bereitgestellte Nährstoffe

Nutrients supplied by Polysulphate at the recommended dose to wheat crop at 6 t/ha grain yield

Erwarteter Nutzen

  • Größerer Ertrag
  • Bessere Qualität der Weizenproteine
  • Verbesserte Backeigenschaften
  • Höhere Effizienz der Stickstoffverwertung